Vortrags-Portfolio

Buchungsanfragen bitte an info@hagen-heimann.de


Chakras und Mantras

Das Wissen um die Existenz der Chakras ist nicht neu und findet sich in vielen alten Kulturen. Die Bedeutung der einzelnen Chakra-Sektoren entdeckte Hagen Heimann durch eigene Forschung aber erst in unserer Zeit. Interessant und informativ berichtet der erfahrene Heilpraktiker über die Zusammenhänge zwischen Charakterschwächen und Sektoren-Störungen. Mit seinem Co-Autor Dietmar Krämer entwickelte er eine spezielle Meditationstechnik, die auf den „Eigenklängen“ der Chakra-Sektoren beruht. Mittels dieser „Chakra-Mantras“ kann sich jedermann selbst von seinen Charakterschwächen befreien.

Dauer: ca. 2 Stunden mit Pausen

 

Alles über Bach Blütentherapie

Die Bach-Blütentherapie ist schon über 70 Jahre alt, doch das letzte Geheimnis, warum die Bach-Blüten eine Heilwirkung haben, konnte bis heute nicht wirklich erklärt werden. Dem Heilpraktiker ist es gelungen, durch seine Entdeckung der “R-Relais” die wahre Wirkung der Blüten zu entschlüsseln.

In diesem Vortrag zum Buch informiert er in lebendiger und unterhaltsamer Weise über die gesamte Entwicklungsgeschichte der sanften Heilmethode sowie deren Anwendung bei Alltagsbeschwerden.

Dauer: ca. 2,5 Stunden mit Pausen

 

 

Aura und Bach-Blüten

Das Mysterium der Aura des Menschen entschlüsselt Hagen Heimann in diesem Vortrag anhand von vielen anschaulichen Beispielen aus dem Alltag. Er zeigt in eindrucksvoller Weise, wie sich Gefühle in der Aura auswirken. Insbesondere erklärt er, welche Bedeutungen hierbei die verschiedenen Aura-Farben haben und in welchem Bezug diese zu den Bach-Blüten stehen. Auf lebendige und unterhaltsame Weise berichtet der Heilpraktiker über seine Forschung, die neue Klassifizierung der Aura-Farben sowie die Bedeutung der sogenannten Arkafäden.

Dauer: ca. 2 Stunden mit Pausen

 

 

 

Dr. Bach Blütentherapie

Die drei Reaktionsmuster in der Therapie

Auf der Basis seiner Entdeckung der Bach-Blütenhautzonen entwickelte Dietmar Krämer ein völlig neues diagnostisches und therapeutisches Konzept, welches er „Neue Therapien mit Bach-Blüten“ nannte. Grundlage sind die 38 negativen Gemütszustände, die Dr. Ewald Bach durch seine Blütenmittel klassifizierte. Diese negativen Seelenkonzepte gelten nicht nur für die Bach-Blütenessenzen, sondern auch für deren Entsprechungen (ätherische Öle und Edelsteine) auf anderen Therapieebenen (ätherische, emotionale und mentale). Anhand Tausenden von Einzeltests gelang es Krämer nachzuweisen, daß jeder Bach-Blüte jeweils ein ätherisches Öl und ein Edelstein zugeordnet sind und genau dasselbe Seelenkonzept verkörpern. Sie können daher nach den einfachen Indikationen der Bach-Blüten verordnet und ebenfalls auf den Bach-Blütenhautzonen eingesetzt werden.

Anhand der von Krämer entdeckten Beziehungen der Blüten zueinander, den sogenannten Bach-Blütenschienen und deren Entsprechungen zu Akupunkturmeridianen entwickelte er ein spezielles Auswertungsblatt. Mit diesem ist es nicht nur möglich, die therapeutischen Konsequenzen (Therapieebeneeffekt, Schieneneffekt und den Effekt ganzer Schienen) zu berücksichtigen, sondern auch eine transparente Dokumentation zur Therapieverlaufskontrolle zu erstellen. Anhand dieses Auswertungsblattes ist es nun für den Praktizierenden ganz einfach, die drei Reaktionsmuster auf die Einnahme zu erkennen und die therapeutischen Notwendigkeiten daraus abzuleiten.

Dauer: 45 Minuten

 

 

Dr. Bach Blütentherapie 

Gesamtkonzept neue Therapien

Auf der Basis seiner Entdeckung der Bach-Blütenhautzonen entwickelte Dietmar Krämer ein völlig neues diagnostisches und therapeutisches Konzept, welches er „Neue Therapien mit Bach-Blüten“ nannte. Grundlage sind die 38 negativen Gemütszustände, die Dr. Ewald Bach durch seine Blütenmittel klassifizierte. Diese negativen Seelenkonzepte gelten nicht nur für die Bach-Blütenessenzen, sondern auch für deren Entsprechungen (ätherische Öle und Edelsteine) auf anderen Therapieebenen (ätherische, emotionale und mentale). Anhand Tausenden von Einzeltests gelang es Krämer nachzuweisen, daß jeder Bach-Blüte jeweils ein ätherisches Öl und ein Edelstein zugeordnet sind und genau dasselbe Seelenkonzept verkörpern. Sie können daher nach den einfachen Indikationen der Bach-Blüten verordnet und ebenfalls auf den Bach-Blütenhautzonen eingesetzt werden. Die von Krämer entdeckten Beziehungen der Blüten zueinander (Bach-Blütenschienen) und deren Entsprechungen zu Akupunkturmeridianen sowie die von ihm gefundenen seelischen Diagnose- und Therapiepunkte (Mondlinien) und Beziehung der Blütenschienen zu den Chakren ermöglichen völlig neue Anwendungen mit Farben, Klängen und Metallen. Hagen Heimann ist der engste Mitarbeiter von Dietmar Krämer und Co-Autor von dessen gemeinsamem letzten Werk „Neue Therapien mit Bach-Blüten, ätherischen Ölen, Edelsteinen, Farben, Klängen, Metallen“.

Dauer: 45 Minuten

 

Bach-Blüten – heute

 Der englische Arzt Dr. Edward Bach (1886 – 1936) entdeckte Anfang des letzten Jahrhunderts die Zusammenhänge zwischen körperlichen Beschwerden und negativen Gemütsverfassungen, welche Erkrankungen begleiten oder ihnen vorausgehen. Aufgrund seiner Naturverbundenheit und besonderen Sensitivität fand er 38 Blüten, die archetypischen negativen Gemütszuständen wie z.B. Sorgen, Angst, Ungeduld, Traurigkeit entsprechen.

Heute, nach über 70 Jahren Erfahrungen mit den Bach-Blüten, sind die Wirkungsweisen besser erforscht, sowie auch die Beziehungen der Blüten zueinander. Daher können wir die Bach-Blüten heute differenzierter, präziser und vielfältiger einsetzen. Dies ist weitestgehend der Verdienst von dem Hanauer Heilpraktiker Dietmar Krämer, der durch seine Forschungsarbeiten neue Erkenntnisse in die sanfte Heilmethode integrierte.

Er entdeckte unter anderem die sog. Bach-Blütenhautzonen, die als seelische Reflexzonen den gesamten Körper abdecken, sowie die Bach-Blütenschienen.

Dauer: ca. 1,5 Stunden

 

Die Aura des Menschen

 Das Mysterium um die verschiedenen Körper des Menschen ist Thema dieses Vortrags. Hierbei werden die Unterschiede zwischen der ätherischen, emotionalen und mentalen Aura ausführlich erklärt. Mit vielen bildhaften Beispielen aus dem Alltag wird verdeutlicht, wie sich Gedanken und Gefühle in der Aura auswirken und welche Bedeutungen hierbei die verschiedenen Farben haben. Zudem beschreibt der Heilpraktiker Hagen Heimann die von ihm entdeckten feinstofflichen Strukturen, die “R-Relais”, die sich in den Auren befinden.

Dauer: ca. 1,5 Stunden

 

 

 

 

 

 

Die Kommentare sind geschlossen.